Tipps & Tricks: Detail

Hier finden Sie zu dem ausgewählten Tipp oder Trick die detaillierten Angaben.

Wenn in den folgenden Erläuterungen Texte wie MsgBox formatiert sind, handelt es sich um konkret einzugebende Inhalte wie VBA-Code oder die Eingabe von Werten. Menüs wie Datei Speichern sind wie hier zu sehen formatiert. Schaltflächen oder Registerkarten auf Dialogen werden wie Menüs behandelt.

Alle Tipps sind nach bestem Wissen geprüft, aber selbstverständlich ohne Gewähr. Sollten Sie doch einen Fehler darin entdecken, würden wir uns freuen, wenn Sie uns per eMail Bescheid sagen.

Einer der beliebtesten Fehler in Berichten ist es, jede zweite Seite leer auszudrucken, und zwar so beliebt, dass Microsoft dem sogar eine eigene Warnmeldung spendiert hat. Leider ist die Warnung unvollständig.

Das Problem ist vor allem ein rechnerisches: mit 18 cm Berichtsbreite bei einer DIN-A-4-Papierbreite von 21 cm fühlt sich das ausreichend an. Access stattet Berichte aber mit überraschend breiten Rändern von links und rechts je 2,54 cm aus. Damit verbleiben nur noch weniger als 16 cm für die eigentlichen Inhalte übrig. Falls Ihr Bericht nun im Entwurf 18 cm breit ist, aber kein Element über die 16 cm-Marke hinausragt, erzeugt Access tatsächlich die beschriebene Warnung "Die Bereichsbreite ist größer als die Seitenbreite, und in dem zusätzlichen Platz gibt es keine Elemente. Daher werden einige Seiten wahrscheinlich leer sein".

Sobald jedoch Kontroll-Elemente über die 16 cm hinausragen, fehlt dieser Hinweis, denn Access geht dann davon aus, dass es Absicht ist. Mit Textboxen passiert es allerdings schnell, dass diese für umfangreiche Datenmengen dimensioniert wurden, in den Datensätzen selber dann aber nur kurze Inhalte stehen. Dann drucken Sie auf jeder zweiten Seite den unbenutzten Rest solcher Textboxen aus, der natürlich unsichtbar bzw. weiß ist.