CLS: Tipps & Tricks: PowerPoint Präsentation



Tipps & Tricks: PowerPoint Präsentation

Auf dieser Seite finden Sie 4 Tipps & Tricks für PowerPoint im Präsentationsmodus. Soweit keine Einschränkungen dazu genannt werden, gelten diese Tipps & Tricks für alle Versionen von PowerPoint.

Wenn in den folgenden Erläuterungen Texte wie MsgBox formatiert sind, handelt es sich um konkret einzugebende Inhalte wie VBA-Code oder die Eingabe von Werten. Menüs wie Datei Speichern sind wie hier zu sehen formatiert. Schaltflächen oder Registerkarten auf Dialogen werden wie Menüs behandelt.

Alle Tipps sind nach bestem Wissen geprüft, aber selbstverständlich ohne Gewähr. Sollten Sie doch einen Fehler darin entdecken, würden wir uns freuen, wenn Sie uns per eMail Bescheid sagen.

Animation auf allen Folien ID 421 Top-Tipp!

Damit eine Präsentation nicht unruhig wird und vor lauter Effekten den Inhalt überdeckt, sollten möglichst gleiche Animationen auf allen Seiten eingesetzt werden. Typischerweise würde etwa die Überschrift immer von links gerollt und der Haupttext absatzweise nacheinander erscheinen. Damit Sie das nicht auf jeder Folie erneut einstellen müssen, können Sie solche Animationen mit Bildschirmpräsentation Benutzerdefinierte Animation direkt für die Objekte des Folienmasters einstellen. Diese gelten dann für jede Folie.

Seit PowerPoint 2002 werden solche Masterfolien-Animationen grau in der Animationsliste angezeigt. Wollen Sie eine solche Animation für eine einzelne Folie ändern, um beispielsweise zwischen Titel und Haupttext noch etwas zu animieren, können Sie per Rechtsklick auf deren Einträge die Effekte auf Folie kopieren. Leider lässt sich das in keiner Form jemals wieder rückgängig machen.

Oftmals sind in einer Präsentation einige Folien "als Reserve", wenn mal Fragen zu Details auftauchen. Damit Sie nicht dran denken müssen, diese Folien zu überspringen, lassen sie sich sinnvoll verbergen.

Mit Bildschirmpräsentation Zielgruppenorientierte Präsentationen können Sie für eine beliebige Abfolge von Folien (auch in anderer Reihenfolge oder mehrfachem Auftreten!) einen eigenen Namen vergeben. Beim Start der Präsentation können Sie per Rechtsklick im Menü-Eintrag Zielgruppenorientierte Präsentationen diesen Namen dann auswählen. Damit ist es auch leicht möglich, aus einer Gesamt-Präsentation mit viel zu vielen Folien Teilpräsentationen für unterschiedliche Interessengruppen zu machen, ohne später mehrere Dateien gleichzeitig aktualisieren zu müssen.

Unterbrechung ID 423 Top-Tipp!

Wenn eine Präsentation vorübergehend zur Diskussion o.ä. unterbrochen werden soll oder vor allem vor Beginn der gesamten Präsentation, ist es sehr hilfreich, den Bildschirm neutral zu halten. Mit diesen Tastenkürzeln geht es:

  • w (white) macht den Bildschirm weiß
  • b (black) macht den Bildschirm schwarz
Das gilt auch dann, wenn die deutsche PowerPoint-Hilfe behauptet, es sei "s" für "schwarz". Weitere Tastenkürzel finden Sie nach dem Drücken von F1 während einer Präsentation.

Bei einer selbstablaufenden Präsentation ist es eher schwierig, anhand der Zahlen die benötigte Anzeigedauer einzuschätzen. Das ist aber auch nicht nötig, denn Sie können diese interaktiv ermitteln. Klicken Sie dazu im Entwurfsmodus auf Bildschirmpräsentation Neue Einblendezeiten testen, so dass die Präsentation startet. Dabei wird eine Symbolleiste mit eingeblendeter Uhrzeit angezeigt.

Nun können Sie die Seiten jeweils per Mausklick weiterschalten, wenn Sie der Meinung sind, dass der/die Betrachter/in ausreichend Zeit zum Lesen gehabt hätte. PowerPoint merkt sich diese Zeiten jeweils und nennt Ihnen am Ende auch die insgesamt verstrichene Zeit. Dort bestätigen Sie dann, ob Sie diese Zeiten in die Präsentation übertragen wollen. Damit haben Sie eine Präsentation erstellt, die automatisch die jeweils nächste Folie/Animation vorführt.