CLS: Lorenz Hölscher



Lorenz Hölscher

Lorenz Hölscher wurde 1960 in Hamburg geboren und wuchs in Würzburg, Düsseldorf und Bielefeld-Sennestadt auf. Er hat ab 1980 in Aachen Architektur studiert und während des Studiums als Layouter und Grafiker bei der Aachener Stadtzeitung "Klenkes" und als studentische Hilfskraft beim Prozeßrechner-Institut der RWTH Aachen gearbeitet.

Nach dem Diplom begann er bei einem Aachener Ingenieurbüro als Architekt, Grafiker und Hard- und Softwarebetreuer. Anschließend wurde er dort einer der Mitgesellschafter und Geschäftsführer sowie zuständig für Büro-Gestaltung und -Organisation.

Er verließ dieses Büro 1991, um sich als Software-Dozent selbständig zu machen. Seitdem arbeitet er als Trainer und Programmierer, schreibt aber auch Fachartikel, Bücher, Schulungs-Unterlagen oder Pflichtenhefte. In Zusammenarbeit mit anderen Kollegen und Kolleginnen macht er Software-Schulungen und Programmierungen in Firmen und Schulungszentren zwischen Bonn, Essen, Gütersloh und Köln. Seit 2011 erstellt er außerdem für video2brain diverse Lernvideos zu verschiedenen Themen.

Er hat langjährige Erfahrungen in vielen Projekten, die sich ebenso mit kleineren Datenbanken oder Word-Vorlagen beschäftigen wie auch komplexen Verbindungen aus beispielsweise Excel-Daten, Powerpoint-Vorlagen und SmartArt-Objekten. Er kennt sich in verschiedenen Programmiersprachen genau so gut aus wie im Umsetzen von typografischen Konzepten oder der Bearbeitung von Grafiken.

Seine Schwerpunkte sind Access, Word, PowerPoint und Excel sowie begleitende grafische Arbeiten. Nach mehrjährigen Tätigkeiten als Architekt, Layouter und Designer kann er diese "branchenfremden" Fachkenntnisse gut in die jetzige Arbeit integrieren. Er legt viel Wert auf benutzerfreundliche Oberflächen und ordentliches Design in Optik und Programmierung.

Lorenz Höscher

Lorenz Hölscher

Sie können eine E-Mail an L.Hoelscher@cls-software.de senden, um mit ihm direkt Kontakt aufzunehmen, oder Sie nutzen unser bequemes Kontakt-Formular. Alternativ können Sie sich auch an Christa Siebes wenden.